Wandern

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf dem höchsten Gipfel Spaniens dem Teide 3718 Meter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Teide Krater

Mein Wandererlebnis auf den Teide-Gipfel, mit Genehmigung und Führung.

Die Erhabenheit des Teide und seine 3718 Meter erwarteten uns.  Durch die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, in einer natürlich geschützten Gegend, ein absolutes Muss für jeden, der zum Wandern nach Teneriffa reist – der Teide wartet auf jeden, der es wagt, seinen Gipfel zu besteigen und seine Magie auf sich wirken zu lassen. Wandern  bis zum 3718 Meter hohen Gipfel des schlafenden Vulkans, aus dem wir an unserem klaren Wandertag einen Blick auf die sieben Inseln hatten, aus denen die Kanaren bestehen. Wir begannnen unser Abenteuer an der Basisstation der Seilbahn, von wo aus wir bis zur oberen Station auf etwa 3,000 Meter über dem Meeresspiegel aufstiegen. Ab da beginnt die schwere steile und felsige Wanderung. Der Telesforo Bravo Wanderweg führte uns direkt zum Krater des Vulkans, an dem wir den üblen aber gefahrlosen Geruch von Schwefel wahrnehmen konnten. Auf dem Gipfel angekommen erwartete uns einen Ausblick über Teneriffa der so spektekulär war das wir eine komplette Stunde auf dem höchsten Gipfel Spaniens blieben. Mit dieser Kombination bis etwa 3000m mit der Seilbahn dann den Rest Wanders zum Gipfel war von der Anstrengung her kein Problem. Den nächsten Aufstieg planen wir auf dem direkten, schweren Weg von 0 bis zum Gipfel.